Autorenarchiv für Theresa Amberg

Unsere neuen Konfis beim Einführungsgottesdienst am 30.09.18

“ Kochen, Singen, Beten, Essen, Sich kennenlernen“ – all das war geboten beim Einführungsgottesdienst der neuen Konfirmanden und Konfirmandinnen am 30.09.18 in der Christuskirche Schwarzenfeld.

Bereits beim gemeinsamen Pizza backen, Sandwich streichen und Chicken wings frittieren hatten die Konfis viel Spaß. Nach den letzten Vorbereitungen rund um Gemeindehaus und Gottesdienst wurde die Lage ernst.

Um 17:30Uhr läuteten die Glocken zum gemeinsamen Gebet, das von einer Band begleitet wurde.
Die Lieder und den Bibeltext hatten die Konfirmanden selbst ausgesucht und zeigten ihr Talent sogar bei einem Anspiel.

Chrisian Gösch begrüßte die Gruppe als stellvertretender Vertrauensmann des Kirchenvorstandes und wünschte ihnen auf dem Weg zur Konfirmation Gottes Segen und gute Gedanken.

Nach dem gemeinsamen Abendgottesdienst blieben viele Besucher noch zu einem Snack im Gemeindehaus.

Gottesdienst-Region-Ost

„Türen auf!“

 Gottesdienst für den „wilden Osten“ am 29.07. in der Christuskirche Schwarzenfeld.

Die Schwarzenfelder hatten die Türen geöffnet. Riedener, Nabburger, Oberviechtacher und Schwandorfer folgten der Einladung – manche Schwandorfer sogar trotz Hitze mit dem Fahrrad!

„Mit diesem Gottesdienst wollen wir Mut machen zum Türen öffnen – vor allem angesichts einer politischen Diskussion der Abschottung.“ formulierte Pfarrerin Gentzwein zu Beginn. Passend dazu zeigte die Pfingstgeschichte als Lesung, wie der heilige Geist für die Jünger damals die Türen geöffnet hat. Als Vorbild der heutigen Zeit führte die Predigt Frère Roger, den Gründer der Gemeinschaft von Taizé, ins Feld. Vikarin Theresa Amberg machte deutlich, dass Christinnen und Christen auch heute noch vom heiligen Geist zum Türen öffnen beauftragt sind..

Wie vor allem Sprache Türen öffnet, zeigt sich im menschlichem Miteinander jeden Tag. Gerade deswegen wurde sowohl die Lesung als auch das Glaubensbekenntnis in fünf verschiedenen Sprachen gesprochen.

 

Pfingstwunder zum Nacherleben.

 

Nach dem gemeinsamen Feiern gab es noch Zeit für geselliges Beisammensein. Zu dem üppigen Picknickbuffet hatten alle etwas mitgebracht. Sitzen, essen und plaudern für die Erwachsenen unter Pavillons. Riechen, Fühlen, Sehen für die Kinder bei einem Sinnesparcour.

 

Vielen Dank für die gemütliche Zeit, das großartige Buffet und alle helfenden Hände!

Die Losung von heute

Wie kann ein Mensch sich Götter machen?

Jeremia 16,20

Seht zu, dass euch niemand einfange durch die Philosophie und leeren Trug, die der Überlieferung der Menschen und den Elementen der Welt folgen und nicht Christus.

Kolosser 2,8

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier

Radioandachten

Prävention vor Missbrauch

Der Gemendebote online

Gembrief

Ältere Beiträge


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen