Orgel

Werfen wir nun einen Blick auf die Empore. Da sehen wir die von der Firma Georg Holländer aus Feuchtwangen 1957 errichtete Orgel.

Der erste Plan für eine größere Orgel ließ sich nicht verwirklichen. Die Empore war zu klein und die Kosten wären zu hoch gewesen. So entstand schließlich eine einmanualige Orgel mit sechs Registern und einer Koppel.

Auch die drei Glocken riefen noch nicht von Anfang an die Gläubigen zum Gebet und zum Gottesdienst.
1962 wurden sie in der Gießerei Czudnochowski in Erding gegossen und in einem feierlichen Konvoi nach Schwarzenfeld geholt.
Die größte Glocke wiegt 602 kg und ist auf den Ton G gestimmt. Sie ist die Gebetsglocke und trägt die Aufschrift: „Ich bin bei Euch alle Tage bis an der Welt Ende“.

Die mittlere ist die Sterbeglocke. Sie wiegt 365 kg, ist auf den Ton B gestimmt und trägt die Inschrift. „Ich will meinen Geist in Euch geben, dass Ihr wieder leben sollt“.
Die kleinste Glocke, die Tauf- und Trauglocke, wiegt 262 kg, ist auf den Ton C gestimmt und hat die Aufschrift: „Ich will Euer Gott sein und Ihr sollt mein Volk sein“.

weiter zum Kirchengebäude

Die Losung von heute

Wohl dem, der barmherzig ist und gerne leiht und das Seine tut, wie es recht ist!

Psalm 112,5

Wie ihr wollt, dass euch die Leute tun sollen, so tut ihnen auch!

Lukas 6,31

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier

Der Gemendebote online

Gembrief

Ältere Beiträge


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen