Reformationsfest

Am 31.10.2018 feiern wir Reformationsfest – heuer mit einem biblischen Essen und einem anschließenden Gottesdienst. Das Essen beginnt um 17.00 Uhr im Gemeindehaus.
Die einzelnen Gänge des Menüs beziehen sich auf Geschichten aus dem Alten Testament. Es gibt Linsensuppe (Jakob und Esau), Humos mit Fla- denbrot (König David), Hähnchen mit Granatapfel und orientalischen Ge- müseaufauf (Paradies), Haroset mit Matzen (Auszug aus Ägypten) und süße Leckereien wie Datteln und Feigen (Abigail und David).
Zwischen den einzelnen Gängen werden die Geschichten erzählt.

Der Gottesdienst zum Reformationsfest beginnt um 19.00 Uhr. In ihm wird die neue Altarbibel eingeführt. 2017 wurde die Übersetzung der Luther- bibel leicht verändert. Im März 2018 erhielt unsere Gemeinde von Regio- nalbischof Dr. Hans-Martin Weiss eine Altarbibel in dieser Übersetzung. Sie wird im Gottesdienst am 31.10.18 feierlich eingeführt und in Zukunft auf unserem Altar in der Christuskirche ihren Platz haben.

0 Antworten auf “Reformationsfest”


  • Keine Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Notrufnummern bei Konflikten Zuhause

Weitere digitale Angebote

Digitale Angebote

——————————————————-

Die Tageslosung von heute

Der HERR wird seinem Volk Kraft geben.

Psalm 29,11

Sie sahen aber den Freimut des Petrus und Johannes und wunderten sich; denn sie merkten, dass sie ungelehrte und einfache Leute waren, und wussten auch von ihnen, dass sie mit Jesus gewesen waren.

Apostelgeschichte 4,13

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier

Radioandachten

Prävention vor Missbrauch

Der Gemendebote online

Gembrief

Ältere Beiträge


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen